pornoflitzer

Fisting Movies Fisting Movies

Schnell fand meinen Rhythmus und fühlte, wie mein Saft an den Handschuhen herunter lief. Der rot gewichste Schwanz stand mir noch vor dem inneren Auge fisting gallery und machte mich ganz kirre. Schon in der ersten Nacht hüpfte sie mit ihm in die Kiste und verwöhnte ihn mit ihrem ganzen Repertoire, bis er sie am Morgen bald auf allen Vieren verließ. Gemeinsam mit Timo, unserem Azubi, nutze ich fisting privat die Gelegenheit, kurz vor Feierabend genau diesen Aufzug zu nehmen, um unser Altpapier zum Container zu bringen. Ich hatte aber tüchtige Angst, bei ihr als Schnellspritzer in Verruf zu kommen fisting movies . Als wir dann später noch zu uns fuhren und die Bilder ins Forum stellten, fühlte ich mich richtig anal fisting gut.Mitten in der Nacht erwachte ich.Warum anal faustfick Franziska Single war, das hatte ich noch nicht herausgefunden.Aus weiten Augen schaute mich Stefan an. Noch einmal bekam hardcore fisting ich dicken Schaum auf den Körper. Um die Brustwarzen zog er kräftige Sahneringe und setzte Erdbeeren in die Mitte. Nach dem Abendessen dachten wir Frauen gar nicht analfisting daran, Versteck zu spielen. Ihr heiserer Aufschrei erschreckte mich, als ich den Kopf unter ihren Rock schob und ihr auf raffinierteste Weise meine Liebe bewies.Ich war überrascht, faustfick arsch dass sie sich bei meinem Griff kein bisschen sperrte. Er schaute noch einmal zu ihr hoch, fisting movies bevor sein Kopf vollkommen in ihrem Schoss versank.Es wurde ein fisting sex sehr langer Nachmittag. Ich machte den Mund weit auf und die Lippen gleich wieder zu. Wir geilten uns nicht nur auf und machten uns fertig, sondern tauschten auch liebend gern Erfahrungen aus, die wir mit Sex schon gemacht hatten. Noch einmal richtete sie den Blick auf die Gruppe, doch Pierre war nicht mehr zu sehen.Bei unserer nächsten Dreierrunde bewies Christian, dass er mich verstanden hatte. Ich konnte ihm gerade noch ein Bein an die Hüfte legen, sonst hätte er in die Luft geschossen. Ich musste viele Bewegungen machen, um ihm vor allem meine knackigen Backen so anzubieten, dass man davon sehr viel sah aber noch viel mehr ahnte. Meine gesellte sich dazu. Meine Gedanken kreisten nur noch darum, die Lust mehr und mehr zu steigern.Cool entgegnete er: Wenn es dir nur darum geht. Ich hatte ohne Absicht eine Diskussion zwischen Kai und einigen Klassenkameraden belauscht. Es vergingen nur ein paar Minuten, bis Nadine Tilo unverblümt fragte: Hast du es schon mal mit zwei Frauen getrieben? Ihre Stimme hatte den ähnlich blechernen Klang, wie sie mich in London unter der Dusche gefragt hatte, ob ich es schon mal mit einem anderen Mädchen getan hatte. Je näher ich kam, desto größer wurden auch meine Augen. Mein Griff unter ihre Bluse war ihr wohl auch Ermunterung, gleich mit beiden Händen über meinen Schoß zu fahren und dort zu reiben, wo sie die Spitze des Vulkans tastete. Meine Hände umfassten wieder ihren geilen Po und ich zog ihre geile Spalte noch näher an meinen Mund heran. Auch da wusch ich mit kreisenden Bewegungen die Farbe ab. Ich will deine Körper studieren, mir deine Miene einprägen, wenn es dir ganz gut geht. Karina wollte lange mit der Sprache nicht herausrücken. Überall waren Kameras versteckt und Wanzen. Im ersten Moment hielt sie es für eine gespielte Reaktion, so heftig zuckte der wunderschöne Body von der ersten Berührung zusammen. Wenn der Kerl bei ihr schläft, knurrte Evi ärgerlich, schlagen wir uns die ganze Nacht um die Ohren. Gierig nahm sie ihn in den Mund und begann daran zu lecken und zu saugen. Ich merkte, wie er die Schamlippen spreizte und am Sitz des Kitzlers fummelte. Dennoch war er dankbar, dass er bei mir vor allem seine regelmäßigen Mahlzeiten haben konnte. Bei dem Wissen, das er nun von mir hatte, wollte ich ihn einfach an mich binden, ihn zum Schweigen verpflichten.Ich weiß nicht, ob das ein letzter Versuch war, das für mich peinliche Geschehen zu stoppen. Wie mich der sanft gerundete Bootskörper bei jeder Bewegung streichelte, das war mir wie viele zärtliche Männerhände. Ca. Jörg ging es wohl nicht anders, aber schon allein die Vorstellungen, die er mit so einem Besuch verknüpfte, animierten ihn ungemein.Plötzlich tropfte etwas kaltes auf die Haut zwischen Brust und Bauch herab. Ich lehnte in meiner Erregung mit geschlossenen Augen an der Kachelwand. Als ich vor einer Woche schon dort war, war mir ein gutaussehender Junge aufgefallen. Die Night of Darkness war eine Art SM-Party und es ging hauptsächlich ums sehen und gesehen werden. Aber es ging eben nicht anders, wenn wir am Sonntag in aller Ruhe gefrühstückt hatten und dann unmittelbar losfuhren. Um ihn gar nicht erst auf falsche Gedanken zu bringen, kniete ich mich hin, beugte mich über die Papiersäcke und wackelte unmissverständlich mit dem Po. Alle waren plötzlich um mein Wohl bemüht. Unsere Körper waren ganz warm von der langsam untergehenden Sonne und der Lust, die wir verspürten. Oh ja, das tut so gut Schatz! Schon löst er meinen Arm von seinem Hals und drückt mich wieder auf den Tisch. Ich schummelte, nahm einfach die Finger zur Hilfe, bis es unter uns ruhiger wurde. Hallo Raxo, da bist du ja wieder, begrüßte er den Hund. Endlich sagte er frei heraus: Lieber, als so ein steriler Film, wäre mir das pure Leben in einem Swingerclub. Die Rednerin half mir den kleinen Vorsprung herauf und küsste mich sanft auf den Mund.Erst kurz vor Mitternacht gingen sie zu Bett. Ich weiß nicht wie lange ich da so lag. Vielleicht kam ja noch ein Typ herein, der was für mich war. Tilo war Hahn im Korbe. Sie schaute mich unschlüssig an. Eigentlich hasste ich diese oberflächliche Küsschen-Küsschen-Gesellschaft, doch meine Bekannte verhoffte sich dadurch Vorteile für ihren Job und brauchte halt einen männlichen Begleiter. Pierre sah auf und ihre Augen trafen sich wieder. Sie wollte die Erlösung. Bastians Augen strahlten noch heller. In Windeseile entledigten sie sich ihrer Klamotten und liefen ca. Mark hatte wirklich Probleme sich bei diesem geilen Ding zurückzuhalten. Aber diese Überlegungen haben sich für mich jetzt eh erledigt, denn neulich passierte es einfach: Ich hatte Sex mit Alicia!. Es war mit egal, dass die Spitze von meiner Zunge ein wenig nass wurde.

Langsam gehe ich aufs Bett zu und ziehe sie hinter mir her. Wir sanken uns alle in die Arme und kuschelten, bis wir alle drei eingeschlafen waren. Ich wurde von oben bis unten gemustert und der erste griff auch gleich mutig zu und massierte meine Titten. Was wir jetzt machten, geschah ja auch aus freiem Willen. Ich hatte mich inzwischen auch soweit gefangen, das ich wieder wie ein normaler Mensch sprechen konnte und taute immer mehr auf. Bald brachte ich sie unter mich und küsste sie überall, wo ich von mir selbst wusste, wie empfindlich ich da war. Und vor meinem Vater zog ich den Hut. Schnell noch das Make-up auflegen und schon war ich fertig.Mit zittrigen Händen legte ich den Zettel beiseite.Er wurde eine verrückte Nacht und eine Woche später zu viert noch eine verrücktere. Madam ließ mich zuerst in meiner normalen Straßenbekleidung über den kleinen Laufsteg im Vorführraum gehen. Nur herausschreien konnte ich ihn nicht, weil ich von unterhalb Stimmen hörte – von Leuten sicher, die sich dem Plateau näherten. Die Erfahrung war ihr deutlich anzumerken.Es war einer dieser herrlichen Sommertage und ich lag ganz alleine auf der Terrasse und döste vor mich hin. Ich rammelte ihr meinen Schwanz zwischen die trockenen Schamlippen. Sie beküsste ihm das Gesicht und flehte förmlich: Entschuldige bitte. Bastian stellte sofort die Weichen. Einen Tag vor unserer Feier ging ich in ein Dessous-Geschäft. Ich öffnete die Tür wieder, weil ich es verdammt nötig hatte, aufs Töpfchen zu kommen. Ich hätte ihn am liebsten zerfetzt, um mich keiner Gefahr auszusetzen. Das gesunde Bein nahm sie ganz hoch, um sich die Freiheit zu schaffen, ihre Küsse dort zu platzieren, wo sie Filomena zum Zittern und Beben bringen konnte. Seine Hand wanderte zielstrebig unter mein Top und massierte meinen Busen. Als er seine Beobachtung an die Frauen weitergab und dem Weg folgen wollte, protestierten die Frauen. Mein Kopf stieß mit dem von Solweg zusammen. Der Anhänger war ein asiatischer Glücksbringer und sah einfach toll aus. Nach ein paar hundert Metern fanden wir dann auch etwas Geeignetes. Wohlig legte ich den Kopf in den Nacken. Viel Zeit nahm er sich allerdings dazu nicht, weil er seinen Augen wieder die aufregenden Bilder von ihrem Schoß gönnen wollte. Das gab dem Busen einen gewissen exotischen Anstrich. Dann kam auch ihr Fingernagel zum Einsatz, auf den ich anfangs sehnlich gewartet hatte, und massierte meine Lusterbse. Schade, die Sorge, dass ihr Kleid restlos zerknittert wurde, nahmen ihr ein wenig von dem Genuss. Mir ist auch schon den ganzen Tag so. Julie stammelte nur, dass sie doch lieber noch warten wolle, aber Luc wollte ihr Gestammel nicht hören. Es änderte nichts. Erst mal mussten wir uns stärken. Ich weiß nicht, ob er mitbekam, wie ich mit vollem Mund brummelte: Heute will ich alles. Seine Kiefern schmerzten höllisch, aber das Gefühl, was sich zwischen seinen Beinen und in seinem Hintern abgespielt hatte, war so intensiv gewesen, dass ihm alles egal war. Ängstlich drückte sich Judith zwischen meine Beine. Ich war gerade fertig, als wir auch schon unser Zeichen erhielten. Urplötzlich ging sie vor mir auf die Knie. Es war nicht der erste Kuss, aber einer, der zu viel mehr aufforderte.Wir schafften es nicht mehr, uns vollständig anzukleiden, ehe der Mann seinen Kopf durch die Wohnzimmertür steckte. Aber Sie müssen schon ein bisschen warten, sagte die Frau im weißen Kittel. Wir waren mit dem Auto kaum aus der Stadt heraus, da flüsterte ich verliebt: Und wenn ich nun doch keine Jungfer mehr sein will?. Sie sah einfach klasse aus und die Girls hatten wohl nichts dagegen, noch eine weitere Gespielin zu haben. Der Gedanke, diesem Mann ausgeliefert zu sein, erregte mich sogar ein wenig. Es war ein Großraumbüro in dem mehrere Arbeitsnischen waren.Tage später bewies ich mir dann, dass ich trotz meiner achtzehn Jahre noch ein recht dummer Junge war.Flüchtig griff Susan in seinen Schoss. Nun aber erwies er sich als sehr gewieft. Ich war begeistert von dem kleinen Ferkel. Ich konnte mich nicht mehr zurückhalten. Lassen Sie sich ganz tief fallen, nehmen Sie einfach alles begierig in sich auf.Ich konnte mich nicht zurückhalten, nachzufragen: Ist dir das alles erst in der vergangenen Nacht eingefallen?.Am Morgen gab ich nach dem gemeinsamen Bad im Pool ein wenig nach. Ich versuchte noch näher heran zu zoomen, doch leider machte mir die Kamera einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.Man redet mitunter vom verflixten siebten Ehejahr; bei mir war es das fünfte! Wundervollen Sex hatte ich mit meinem Mann gehabt, sogar schon lange vor der Ehe. Ich habe schon so viel von Ihnen gesehen. Erst ganz kurz vor ihrem ersten Orgasmus ging sie richtig aus sich heraus. Minuten Später hörte ich seine Schritte auf der Treppe. Er freute sich offensichtlich, dass ich bereit war, ihm zu verzeihen und sagte so dahin: Dann hast du einmal gut!. Es wurde natürlich kein Cafe und keine Gaststätte schlechthin. Sie war etwa 20 Jahre alt, hatte lange schwarze Haare, eine sehr schlanke Figur und sah bei weitem nicht so verbraucht aus, wie der Rest auf dieser Straße. WAS ließ er sich anziehen? Eine hautfarbene Nylonstrumpfhose, im Schritt offen. Ich wusste nicht mehr, wohin mit meinen Gefühlen. Auf mindestens zweiundzwanzig schätzte ich sie.Liebeswochenende in der Sonne. Ihr Göttergatte war es nicht gewöhnt, von ihr dermaßen gefordert zu werden. Er verschwand. Wir stöhnten laut im Duett auf. Ganz unbeleckt war ich auch nicht vom Tango und hatte so das Vergnügen, meine heimliche Liebe fest in den Armen zu halten. Quer lag Manuela um Bett und schien ihre Freude daran zu haben, ihre Pussy im großen Spiegel des Schrankes zu betrachten. Im allerletzten Augenblick konnte ich mich noch entziehen. Komm präsentier mir Deine Titten, raunzte er Julie an. Er sah aus wie Liebe auf den ersten Blick. Jetzt haben wir ja ein Schloss für einen kleinen Prinzen oder für eine Prinzessin. Ein paar Tage später packte ich nach der Vorstellung mein Kostüm heimlich ein.Ich war an dem Point of no return angelangt und wollte nur noch, dass all diese Hände mich weiter berührten und mir endlich Erleichterung verschafften. Weitere 20 Minuten später wurde es schon etwas voller und es gab 2 oder 3, die ihm auf den ersten Blick ganz gut gefielen. Ich wusste ihre Bemerkung gar nicht richtig zu werten. Aber ich wusste, dass es ihr nicht nur um die Ausgrabungen ging. Sie war sich der Schönheit ihres Körpers bewusst und hatte nichts dagegen, dass sie der Mann ungeniert von Kopf bis zu den Waden betrachtete.Roger hakte nach: Warum suchst du jetzt nicht einfach nach dem Kunstdieb über seine Geliebte und nimmst ihn fest?.Sie musste mich auch lieben, wenn sie mir so ein Angebot machte. Oder dachte er sich gar nichts dabei? War die mächtige Beule in seiner Hose ein Kompliment für mich? Gleich war ich versöhnt. Der schmale Stoffstreifen war für ihn kein Hindernis, obwohl er sich durch meine eiligen Schritte tief zwischen die Schamlippen eingezogen hatte. Mitunter war ich sogar versucht, sie auf die nackte Haut zu ziehen. Wir konnten uns nach Herzenslust austoben.Ich kann es mir denken, murmelte er, nicht nur einmal habe ich ja deine hübschen Dildos gefunden, die du im Bad zum Trocknen gelegt hattest. Der Junge knickte vor dem Eingang einfach ab. Sachen tat er in der Nacht mit mir, die ich zwar gelesen, aber noch niemals getan hatte. Man war im Prinzip froh, dass man den heruntergekommenen Kasten los wurde und der Denkmalschutz trotzdem seinen Willen bekam, das Schloss für die Nachwelt zu erhalten. Unbändig schrie ich zu seinem ersten Kuss auf die Schamlippen auf. Sandra betrachtete mich, ihr lebendes Kunstwerk, mit kritischen Augen und nahm hier und da noch kleine Verbesserungen vor.An jenem Tag brachte es meinen Mann nicht nur einfach auf die Palme, sondern im doppelten Sinne des Wortes. An einem Baum sah ich einen splitternackten jungen Mann stehen, der von einem zauberhaften Mädchen geblasen wurde, der wiederum von einer anderen die Brüste gestreichelt und geküsst wurden. Ich legte die Saughaube über die Schamlippen, stellte mit der Handpumpe ein Vakuum her, sodass die Schamlippen riesig wurden, und ließ das ganze Instrument vibrieren. Dein Orgasmus war so heftig, dass du mir richtig das Schamhaar nass gemacht hast. Ein Bilderbuchmann war mir im Schwimmbad über den Weg gelaufen, der viel schneller in meinem Bett landete, als es sich eigentlich für ein junges Mädchen schickte (wie meine Mama sagte). Eine konsequente Verweigerung war es allerdings nicht. Ich sah allerdings eindeutig, welche Lust die Kleine dabei empfinden musste. Wir werden uns seiner Entscheidung beugen. Die Musik fehlte ihr am meisten. Ich nannte ihr den Namen. Dafür bot er aber einen anderen Aussichtspunkt, als er die Muschi unter ihm weit auseinander zog und den hervorstehen Kitzler mit seiner Zunge bearbeitete. Sie fragte doch wirklich: Küsst man so unter Männern? Vor lauter Verwirrung suchte ich ihre Lippen gleich noch einmal.Es war schon weit nach Mitternacht. Lange reagierte ich nicht darauf. Dann kam ihr süßer Mund zum Einsatz. Nach einer kurzen Massage zog er mich daran zu sich hinauf. Oh ja, ermunterte Jana, als die Freundin ihr mir dem Kinn sanft den Schamberg drückte. Ähnliche unmögliche Gelegenheiten nutze ich öfter. Oh, ich liebe dich, schrie ich dazu heraus, und wie ich dich liebe. Es brauchte nicht mehr viel. Der Schlitz, den zwei straffe Schamlippen machten, lag wie getarnt unter den dunklen Löckchen. Kirsten machte mich aber noch verrückter, indem sie jetzt auch den Fuß in meinem Gesicht herumwandern ließ. Bei mir gab es nur noch einen dunklen Streifen auf dem fülligen Schamberg und bei Marion ein Dreieck, das wie ein Wegweiser auf den Eingang zum Paradies zeigte. Nein, nein erwiderte er schnell. Meine Zunge öffnete dann seine Lippen und wir versanken in einen langen Kuss, bei dem wir unsere Körper fest aneinander pressten. Nur so war es zu erklären, dass sie immer wieder sehnsüchtig mit den Händen durch ihren Schritt fuhr und den schmalen Steg des Strings schon ziemlich feucht tastete. Mal den Teufel nicht an die Wand. Wir beiden Paare verbrachten viel Freizeit miteinander. Ich versuchte mich zu beherrschen, aber ich schaffte es nicht. Äh, weiß nicht . Die Initiative hatte ich nun mal übernommen.Über die ´älteren Männer´ hätte ich sofort in die Luft gehen können, aber mein Gewissen war zu schlecht. Meine Freundin begriff sofort. Ich war verblüfft, mit welcher Potenz und welcher Lust er mich immer wieder nahm. Er kniete zwischen meinen Beinen. Ich konnte gar nicht nachkommen, wie schnell und geschickt sie die Seiten wechselte. Ja, ja, ja, schrie ich dann aufgeregt. Für ganz gewisse Stunden mit mir allein hatte ich immer ein paar Nylons im Kühlschrank. Schließlich wusste er von deinem Ausbruch aus der Klinik. Auch für das Abendessen bedankte sie sich noch einmal. Meinen ersten Höhenflug hast du mir schließlich auch schon geschenkt. Ich musste einfach nach hinten greifen und das Objekt meiner heißen Begierde fühlen, streicheln und drücken. Als Timo auch zu uns gestoßen war, setzte bald eine ausgelassene Panscherei und Rangelei ein. Nun möchte ich aber auch mal von dir kosten, sagte sie mit einem leichten Lallen in der Stimme.

Fisting Movies Fisting Movies

Viel zu hoch saß sie, ich sie richtig straffte. Ich jedenfalls könnte mit dir jeden Gedanken an die Herren der Schöpfung verlieren.Magst du noch ausgehen? frage ich in der Hoffnung, dass Marie nein sagt.Sven beobachtete das Schauspiel genau und beugte sich plötzlich zu mir herüber. Aber ich riss mich zusammen, zu kostbar war sie dafür, zu fisting movies schön war ihr Körper, zu verlockend die Aussicht auf alle Dinge, die ich noch mit ihr erleben wollte.Ich liebte alles an ihr. Ihre Brüste, die größer und voller als meine waren, drückten sich an mich und ich wurde noch erregter. Bei einer Rast ging es dann richtig zur Sache, die Klamotten waren schnell ausgezogen und der eine leckte dem anderen den Schwanz. Dennoch zog es unheimlich im Leib und in den Schenkel. Ganz automatisch glitt seine Hand dann auch zwischen ihre heißen Schamlippen und er spürte, wie nass sie schon war.Mir war erst mal nach einer Erfrischung. Liebend gern ergab ich mich in mein Schicksal. Denise hätte vor Lust die Wände hochgehen können. Erschreckt ließ ich meine Augen rundherum wandern. Sein fisting movies markantes Gesicht wirkte anziehend und die schmalen Lippen passten gut zum Gesamtbild. Ich merkte, dass sie bald so weit war und beschleunigte mein Tempo.Hanna Goodman schlich sich Tag für Tag aus dem Haus, um an der nahe gelegenen Tankstelle alles an Tageszeitungen zu kaufen, was sie bekommen konnte. Mit meinen Augen suchte ich das Großraum-Abteil ab und versuchte den Menschen zu der Stimme zu finden. Immer weiter taste ich mich vor, bis ich die weichen Rundungen fühle. Dennoch war es uns, wie ein wunderschön ausgedehnter Geschlechtsverkehr. Ausgelassen machte sie ihm die Hose auf und legte ihm ein Bein an die Hüfte. Roger schlug sich mit der flachen Hand an den Kopf und rief entsetzt: Ich habe vergessen, Gas zu kaufen. Keinen Gedanken verwendete Filomena dafür, um nachzudenken, woher Hannas Verlangen kam, obwohl ihr Mann bei ihr war.Stefan und ich saßen oft viele Stunden zusammen, unterhielten uns über alles Mögliche und lachten viel gemeinsam. Immer wieder drückte er meine Brustwarze zusammen, manchmal auch etwas heftiger und ich konnte ein leichtes Stöhnen nicht mehr unterdrücken. Im Nu hatte er ihr den Rock aufgeschlagen und drängelte sich mit deutlicher Absicht zwischen ihre Schenkel. So ein frecher und aufdringlicher Kerl! Da war ich ja mit meiner Nachbarschaft vom Regen in die Traufe gekommen.Ich bestand darauf, dass wir wenigstens die Vorspeise zu Hause nahmen.Folge 18. Sie nahm es auf, schnupperte begierig daran und erfreute sich an der Mischung ihres und seines Duftes. So konnte Klaus gleich sehen, dass die Strumpfhose keinen verstärkten Einsatz hatte. Ich ließ einfach der Hand, die sich unter den Rock geschlichen hatte, freien Lauf. Im Gegensatz zu vielen anderen, lässt er weder Junkies noch Crack-Bräute an sein bestes Stück und so muss er halt immer ziemlich lange suchen und auch genauer hinschauen.Ich las nun wieder ein Stückchen, dass sich meine Heldin durch ihren ganz privaten Strip selber unheimlich aufgeilte. Gegen zehn hielten es die Frauen im Vorzelt nicht mehr aus. Dennoch möbelte es mich sofort wieder auf, wie herrlich er mich vögelte. Meine gut proportionierten Brüste springen fast aus einem total fest geschnürten schwarzen Lederkorsett. Ich schloss die Augen und genoss dieses Gefühl einfach. Es war noch gar nicht so lange her, dass ich da unten alles schön säuberlich rasiert hatte. Mit den Fingerspitzen zeichnete ich die Konturen seines Gesichts nach. Haut rieb aneinander. Sie bombardierte mich mit Fragen zu meinen Gefühlen, zur Anatomie und zu meinem Empfinden für schöne Frauen und interessante Männer. Nachdem sie sich wieder einigermaßen beruhigt hatten, grinste ihn die Kleine an: Danke für den Fick, genauso brauch ich es!.Tina war glücklich über die goldene Brücke. Aus dem Händchenhalten im Café wurde, dass wir später Arm in Arm auf ihre Wohnung zugingen, die in einer ganz anderen Richtung als meine lag.Er kam auf mich zu, streichelte mit beiden Händen um die Brüste herum, als hatte er es mit leicht zerbrechlichen Gegenständen zu tun. Sie wusste, wie das gemeint war. Das große Wunder geschah bald. Sie wand sich verzückt in seinen Armen und ließ ihre Hände unter seinen Hosenbund verschwinden. Dann war ich wohl doch eingeschlafen. Jetzt waren Bequemlichkeit und Kuscheln angesagt. Da er rasiert war, war es ein richtig netter Anblick. Tamara machte sich scheinbar nicht nur einen Spaß daraus, alles so nachzuvollziehen, wie ich es vorlas. Ein sichtbares Zittern ging durch ihren Leib. Ich konnte mich nicht zurückhalten, meine Brüste mit eigenen Händen zu streicheln und die aufgeregten Nippel gefühlvoll in die Länge zu ziehen. Wir staunten nicht schlecht, dass wir beinahe gleichzeitig mit einem heftigen G-Punkt-Orgasmus kamen. Allerdings schwebte ihm das ganz anders vor.Als er nach 2 Stunden noch mal ins Bad ging, musste er sich Erleichterung verschaffen, bevor er die zweite Runde einläutete und die karamellfarbene Strumpfhose überzog. Ich war ganz verblüfft, wie mich die süßen Fetzen erregten. Mark grinste nur, legte das vereinbarte Geld plus Trinkgeld auf die Ablage und fuhr dann nach Hause zu seiner Frau. Als er zurückkam, war sein Auto weg. Doch dann machte sich ein unbekannter Geschmack in meinem Mund breit und ich schob meine Zunge noch tiefer in ihre heiße Spalte. DarkLady genoss meine süßen Qualen und ging zur nächsten Runde über. Ein bisschen Exhibitionismus war da sicher immer dabei, denn wir konnten ja jede Minute vom Wasser oder vom Strand her überrascht werden. Ich nahm meine Hände von ihrem Gesicht und betrachtete sie ganz genau. Ich hörte interessiert zu und bemerkte gar nicht, dass auch ich angefangen hatte, Carolas Hand zu streicheln. Nur beim Sex hast du noch immer eine Hemmschwelle. Wir befanden uns im Liebestaumel und als unsere Körper sich vereinten, spürte ich, wie die Welt um uns herum sich zu drehen begann. Wir gehen auf unser Zimmer, das keine Nummer hat, dafür Luna heißt. Die Frauen wussten es einzurichten, dass sie sich untereinander beschenken konnten, während sie von uns verwöhnt wurden.

Ich will dich ganz nackt haben und mich mach auch nackt. Nicht mal Gardinen an den Fenstern hatten sie und zur Beleuchtung entweder Kerzen oder die Petroleumlampe. Dann fiel sein Blick auf mich. Aufregend! . Elisa hielt sich am Wasserrohr der Dusche fest und legte mir ein Bein an die Hüfte. Meine einstige Schulfreundin betrieb in einer anderen Großstadt schon eine ganze Weile eine Sexualtherapie. Wir überschlugen uns gegenseitig in unseren Bewunderungen für unsere edelsten Teile.Als ich alles sorgfältig verpackte, was Christiane ausgewählt hatte, bemerkte ich erst, dass wir ganz allein im Laden waren. Diese zärtliche Berührung verschaffte mir die erste von 1000enden Gänsehäuten dieser Nacht. Diesmal zogen die kessen Mädchen sich selbst aus. Ich fühlte mich gepackt und in die Ecke des Hausflurs gedrückt.Oh, es wurden noch wilde fünf Tage, dann mussten die Männer abreisen. Ich sah, wie die Augen des Mannes leuchteten. Möchtest du meine Frau werden?. Mir war es gar nicht recht, dass er um mich herum kam und verbal staunte: Aber Mädchen, du hast ja gar nicht darunter und warum ist der Gürtel lose. Jetzt reicht es aber, sagte er mit scharfem Ton.Ich weiß nicht, ob meine Abwehr ausreichend ist. Es dauerte auch nicht lange, bis meine Zunge dem Finger folgte. Ich streckte meine Finger inzwischen so weit, dass ich wenigstens erst mal das Schamhaar kraulen und den Kitzler streicheln konnte. Die Röte auf seinem Gesicht war nicht zu übersehen, als er stumm nickte. Immerhin waren ja seit meiner ziemlich fixen Handarbeit erst Minuten verstrichen. Dennoch gab ich es ehrlich zu, dass mich gleich nach meinem achtzehnten Geburtstag ein Junge flachgelegt hatte. Kein Wunder! So ausgiebigen Sex war ich einfach noch nicht gewöhnt. Lutz war unter mir auch recht wild, weil er sich daran ergötzte, wie sich Tanja neben ihm selbst befriedigte. Ein schlechtes Gewissen hatte er schon eine ganze Weile, weil er wusste, wie ihn seine Frau im Schlafzimmer erwartete. Da gab es keine wesentlichen Unterschiede. Wenn es Bullaugen gegeben hätte, konnte man sich auf einem Ausflugsdampfer wähnen. Ich kannte ihn gut genug, um zu wissen, wie außerordentlich scharf er war. In nicht mal drei Stunden ging eine fahrplanmäßige Maschine nach Paris. Er küsste mich so innig, dass ich damit rechnete, er würde mir sagen, dass er auch verliebt in mich war. Man musste wirklich den Weg nehmen, den Susan und Roger in der Nacht gegangen waren, um auf die andere Seite der Tür zu gelangen und den schweren Riegel zurückzuschieben. Ich dreh mich um und sehe ihn. Ich bin mir fast sicher, dass es im nächsten Jahr geschehen wird. Ich wollte das unbedingt einmal mit Anja ausprobieren und nachdem ich etwas hin und her überlegt hatte, war ich mir fast sicher, dass sie auch Gefallen daran finden würde. Ich konnte mich einfach nicht zurückhalten, die Lippen auf meinen lieben neuen Freund zu drücken. Du bist mir inzwischen so vertraut geworden. Ganz automatisch presste ich meinen Körper enger an sie und konnte die Rundungen ihrer Brust an mir spüren. Kaum hatte er sich in Sandras Luxusleib versenkt, sah ich schon, wie hektisch er die Backen zusammenkniff und sich auch schon wieder entzog, um ihr eine unwahrscheinliche Salve auf den Bauch zu schießen.So leise es nur ging stieg ich aus dem Auto und lehnte die Tür leicht an, um Anja nicht zu wecken. Wieder küsste sie mich, diesmal aber mit mehr Leidenschaft, als beim ersten Mal. Ich hatte Angst, die Ekstase konnte zu einem Biss verführen. Der Pizzabäcker wunderte sich sicher, weil ich noch einmal bestellte und dann auch über meinen Sonderwunsch ´extrascharf´. Ich kehrte noch einmal für 2 Tage nach Deutschland zurück, packte die Sachen zusammen, die mir am Herzen lagen und leitete den Verkauf meiner Kanzlei und meiner Wohnung in die Wege. Nach dem Abendessen fand dann eine kleine Begrüßung statt. Wie ein elektrischer Schlag ging mir das durch den Körper und bis in die Eichel. Es passte mir natürlich nicht aber ich hatte auch kein vernünftiges Gegenargument. Als der Pinsel über ihren Bauch kitzelte, streckte sie mir ihr Becken entgegen. Dieser Frau konnte ich keinen Korb geben. Luc stellte den Vibrator auf die höchste Stufe. Ich hatte keine Ahnung, ob die Wohnung wieder vernietet war. Während ihre Lippen noch meinen Busen verwöhnten, suchte sich ihre Hand den Weg zu meinem Schoss. Im Aufzug gab ich nun den Lästermäulern recht.Susan ließ ihn stehen und suchte nach Evi. Zum Schluss schrieb ich noch die schwarzen halterlosen Strümpfe auf. Er lockte uns in das Diogenesfass.Es dauerte nicht lange, bis drei wunderschöne nackte Leiber auf der ausgezogenen Couch kuschelten. Ihn aber piesacken, ihn so erregen, dass ich mich über seinen Ständer amüsieren konnte, das war es, was mich reizte. Dann war es mir richtig peinlich, wie nass ich seine Brust machte. Es wurde aber noch viel schöner. Tatjana, wie du schon bemerkt hast, bist du hier nicht auf einem normalen Maskenball. Nun erst besann ich mich wieder darauf, wie gut ich mich früher mit eigenen Händen und meinem kleinen Vibrator befriedigen konnte. Nun hatte ich doch vom Wohnzimmer aus die erleuchteten Fenster gesehen. Immer wieder tanzte sie an mir so vorbei, dass meine Griffe nach ihr ins Leere gingen. Ich schien Manuelas Nerv getroffen zu haben, wie ich mich nur mit der Zungenspitze um die beiden Lustsensoren herumschlich. Filomenas Handarbeit, sagte sie und zielte auch schon dahin, wo der Bursche zuweilen schon gewildert hatte. Durch Zufall wurde ich dann eines Tages inspiriert, erotische Texte zu schreiben. Karin öffnete ein wenig ihre Beine, so dassall ihre Geheimnisse offen vor mir ausgebreitet waren.Das ganz besondere Erlebnis. Ich hatte bei der irren Ablenkung gar nicht mitbekommen, dass der Meister inzwischen nackt vor mir stand. Ich ließ es tatsächlich im vollen Strahl kommen und hatte sogar noch Gefallen daran, mein Becken recht herauszudrücken, um ihm genau zu zeigen, woher es bei einer Frau kommt. Wenn ich mich zum Beispiel auf dem Balkon in der Sonne ausstreckte, verstand ich es stets, ein paar Reize für die Leute zu setzen, die von oben auf mich herabsehen konnten. Susan machte Luftsprünge.Kurz vor Mitternacht hatte ich mich frisch geduscht in einem speziellen Raum einzufinden, der für die Gäste verschlossen blieb, wie für die Kinder das Weihnachtszimmer. Sie saß fast versteinert da und starrte mich nur an.Noch am gleichen Abend formulierte ich meine Zuschrift.Nun waren wir mit einem ziemlichen zeitlichen Abstand auf einmal wieder fürchterlich geil aufeinander. Ich kam mir wie etwas ganz Besonderes vor, so malerisch breitete er mich aus und ordnete meinen Kaftan um mich herum so, dass er freien Zugang zwischen meine Schenkel hatte. Nur Sekunden standen wir uns gegenüber, dann öffnete sie mir die Bluse und den Büstenhalter. Als die Zeit heran war, dass sich meine Brüste herrlich wölbten, wurde ich von den Eltern immer wieder bedrängt, ja keine enge Oberbekleidung zu tragen und erst recht kein gewagtes Dekolletee. Was steckte da wohl für Menschen hinter? Waren es ganz normal so wie ich, oder waren das vielleicht doch alles Perverse? Die Fragen in meinem Kopf häuften sich und ich steigerte mich immer weiter in das Thema hinein. Während unsere Zungen miteinander spielten massierte ich Utes großen Busen, was sie sofort mit einigen Wichsbewegungen belohnte. Sie hatte sehr große und feste Brüste die im Schimmer des Lichts ein wenig glänzten. Dennoch wurde niemand auf mich aufmerksam. Langsam stieß er seinen dicken Schwanz in mein Loch und begann mich zu vögeln. Ich hatte noch die rote Strapsstrumpfhose an, als ich unter die wohlig warmen Strahlen ging.Sarkastisch lachte Filomena auf. Obwohl es niemand gab, der in sein Wohnzimmer sehen konnte, ließ er die Jalousien herunter und zündete an die zehn Kerzen an. Sofort hatte ich in der Faust, wonach ich suchte. Ich dachte, sie verliert die Besinnung, als ich hinten kam und sie fast gleichzeitig vorn. Gleichzeitig war mir aber danach, ihm für sein Fremdgehen noch eine Lehre zu erteilen. Diese Nahaufnahmen bekamen mir am besten, weil es da so richtig zur Sache ging. Verona konnte sich vor Freude gar nicht wieder einkriegen.Mein Peiniger hielt dem Blick stand und kam mit seinem Gesicht noch näher an mich heran. Ich hatte absolut nichts gegen einen One-Night-Stand mit diesem Mann. Bei einem Bier begann dann auch die erste Unterhaltung. Aber ich sah mindestens in fünf ganz lüsterne Augenpaare. Zentimeter für Zentimeter dringst du in mich ein, bis du mich endlich ganz ausfüllst. Fünf Bilder schoss ich von mir, als ich nur noch die Nylons auf den Beinen hatte. Nach 3 Runden um den Block, schien sein Vater dann auch etwas Passendes gefunden zu haben. Aber der Gedanke musste einfach raus. Sein Atem wurde heftiger und ich spürte den warmen Luftzug in meinem Gesicht.Mir wurde heiß und kalt, als sich ihre Brüste an mich pressten und ich betete, dass sie nicht spürte, was in meiner Hose los war. Vielleicht war es ein Glück, dass im Radio gerade ausführlich über das schwere Erdbeben berichtet wurde. Die ganze Situation hatte Ähnlichkeit mit einer Sardinenbüchse und ich verfluchte den Tag abermals.Die Nacht war noch nicht zu Ende, da war ich bereits bis über beide Ohren in Emile, einem jungen Bildhauer, verliebt. Hast du dich nicht gestern beklagt, spöttelte er, dass ich zu schnell über dich gestiegen und viel zu schnell gekommen bin? . Ich wurde allerdings bald daran erinnert. Ich wusste, dass die Rose da unten nicht vertrocknen konnte. Mit runtergelassener Hose stand ich dann vor ihr und konnte gar nichts anderes tun, als ihre Pussy mit meiner Zunge zu verwöhnen. Gerade wollte ich ihn zur Ordnung rufen, ihn bitten, mir doch wenigstens eine kleine Pause zu lassen, da spürte ich, wie sich in meinem Leib alles zusammenzog. Es war ihr peinlich, so offen vor ihm zu liegen aber gleichzeitig erregte es sie weiter. Ich öffnete die Augen und suchte den Garten nach dem Fremden ab, doch nirgends war etwas zu sehen.Es ist noch nicht lange her, dass ich meine devote Neigung entdeckt habe. Katrin hatte einige Probleme mit dem Vorankommen, denn die Absätze ihrer Stiefel versanken immer wieder in den matschigen Wegen.Gangbang auf der Party. Genau wie der Parkplatz damals, war auch dieser von Bäumen umgeben und von der Strasse nicht einsehbar.Und wie er kam. Er muss wohl schon ziemlich heiß gewesen sein, denn sein Schwanz sprang förmlich heraus. Früher warst du ganz begeistert davon.Ich konnte es nicht mehr bremsen, wenn ich nicht zicken wollte. Genau genommen allerdings nur meinem Schwanz. Willst du mich etwa schon allein lassen? . Ich hatte ein wenig getrunken und mit vielen Kollegen geflirtet.Wer, wer? Ich weiß es doch auch nicht.Auf dem Tisch brummte noch immer der Bär. Dabei passierte es auch schon ab und an, dass ich mir Pornos auf Video ansah, um noch geiler zu werden.Schon seit mich Uwe seinen Eltern vorgestellt hatte, war mir bewusst, dass ich seinem Vater sehr gut gefiel. Mir war, als stand ich außerhalb meines Körpers, als es bei ihren ganz langsamen Handbewegungen heiß und lange, wie nie herausschoss. Er saugte auf, was er erwischen konnte, und ließ die Zungenspitze über die Brustwarzen flattern. Meine Geilheit war wie weggeblasen. Dieser Moment kann einfach so verstreichen und nur verunsicherte Gedanken hinterlassen oder er kann sich so festsetzen, dass man sich darauf einlässt.Noch eine Stunde hatte sie Vergnügen an dem geschickten und beinahe rasenden Mann. Die Hand hatte inzwischen meine Schulter erreicht und zeichnete den dünnen Träger des Negligees nach. Du gehst derweil zum Briefmarkenautomat, am anderen Ende des Parks und holst mir eine Marke. Im Gegenteil. Später lehrten mich die Jungs, wie eine Frau gleich von zwei Männern gefickt werden kann. Sie angelte nach ihm und brachte ihn hinter meine Frau in Stellung. Ich hatte nicht übersehen, dass sie nicht schlechthin FKK machten, sondern ziemlich eindeutig miteinander beschäftigt waren, bis sie uns wahrgenommen hatten.